Straßensozialarbeit Göttingen

Bezahlbaren Wohnraum in Göttingen schaffen

Wed, 05 Jun 2019 14:28:04 +0000 von Mike Wacker

Im Rahmen der Aktionswoche Schuldnerberatung fordert ein breites Bündnis die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum in Göttingen. 

Die Grundproblematik ist die knappe Ressource bezahlbarer sozialer Wohnraum in Göttingen. Für Menschen, die ein niedriges oder mittleres Haushaltseinkommen besitzen und zudem schon überschuldet sind, ist der Zugang zu bezahlbarem Wohnraum dann noch weiter erschwert. 

Die Straßensozialarbeit des Diakonieverbandes Göttingen, die Schuldnerberatung der AWO Göttingen, die Schuldnerberatung der Anlaufstelle – Kontakt in Krisen e.V., die Beratungsstelle Wiesenstraße der Diakonische Gesellschaft Wohnen und Beraten, der DMB Mieterverein Göttingen e.V., der DGB Region Südniedersachsen/Harz, das Weststadtzentrum, das Nachbarschafszentrum Grone e.V., und die Mieterinitiative IN-Grone e.V. nehmen in der Woche vom 03.-07.06.2019 das Thema Albtraum Miete in den Fokus. 

Zu zwei Aktionstagen sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Es soll sich über die Situation am Wohnungsmarkt ausgetauscht und Forderungen an die Politik entwickelt und gestellt werden. Die erste Veranstaltung findet am Dienstag, den 4.6.2019 in der Zeit von 11:00 – bis 13:00 Uhr im Weststadtzentrum in der Pfalz-Grona-Breite 84 statt. Die zweite Veranstaltung ist am 6.6.2019 von 15:00 bis 17:00 im Nachbarschaftszentrum Grone in der Deisterstraße 10. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.