Große Spende: Straßensozialarbeit Göttingen erhält neuen Pritschenwagen

Mon, 17 May 2021 12:26:56 +0000 von Mike Wacker

Die Straßensozialarbeit (Straso) des Diakonieverbands im Ev.-luth. Kirchenkreis
Göttingen hat einen neuen Pritschenwagen. Finanziert wurde das Fahrzeug zu 80 Prozent von
der GlücksSpirale. Die anderen 20 Prozent übernahmen zwei Göttinger Stiftungen. Die
Göttinger milde Stiftung beteiligte sich mit 4.900 Euro und die Susanne und Gerd Litfin Stiftung
mit 2.080 Euro an dem neuen Auto.
„Wir freuen uns sehr über den neuen Dienstwagen“, so Straso-Leiter Mike Wacker. „Unser
bisheriges Auto hat uns 14 Jahre lang gute Dienste geleistet, kam aber vergangenes Jahr nicht
mehr durch den TÜV. Ihn zu reparieren hätte sich langfristig nicht mehr gelohnt, also musste
schnell ein neues Fahrzeug beschafft werden. Wir sind sehr dankbar, dass uns der neue
Pritschenwagen von der GlücksSpirale und zwei Göttinger Stiftungen so großzügig finanziert
worden ist.“
Das Auto mit der großen Ladefläche wird unter anderem für Lebensmitteleinkäufe für den
Frühstücks- und Mittagstisch eingesetzt oder für den Möbeltransport von Klienten, die eine
Wohnung gefunden haben.
„Der Wagen wird aber auch dafür genutzt, um den Helfenden zu helfen, wie dem
Migrationszentrum, dem Kontaktladen und weiteren Einrichtungen unseres Diakonieverbandes. Da sind wir wie eine große Familie und unterstützen uns gegenseitig“,
erklärt Jörg Mannigel, Geschäftsführer des Diakonieverbands. „Wie wichtig so ein Auto ist, das
haben wir gerade in der Kälteperiode im Februar gemerkt. Schlafsäcke, Essen und warme
Getränke mussten wir schnell zu den Hilfesuchenden bringen.“
Die Übergabe der Schlüssel für das Fahrzeug fand am Freitag, dem 14.05.2021, statt.

Text: Jeanine Rudat
Quelle: Jeanine Rudat
BU: v.l.: Jörg Mannigel (Geschäftsführer des Diakonieverbands Göttingen) überreicht dem Leiter der Straßensozialarbeit Mike Wacker die Schlüssel für den neuen Dienstwagen.